Textversion | Startseite | AGB | Impressum | Kontakt

AGB

1. Geltungsbereich
Diese Allgemeinen Geschäftsbedingungen regeln das Rechtsverhältnis zwischen weiss-web.ch und den Kunden, welche die Dienste von weiss-web.ch in Anspruch nehmen.

2. Leistungen von weiss-web.ch
weiss-web.ch ermöglicht den Kunden den Zugang zum Internet bzw. zu weiteren unabhängigen Netzwerken und Dienstleistungen. Der Zugang wird gewährt nachdem sich der Kunde mit Hilfe eines Benutzernamens oder einer Mailadresse und dem dazugehörenden Passwort legitimiert hat. weiss-web.ch und alle Partnerunternehmen sind im Rahmen der betrieblichen Ressourcen bestrebt, den Dienst rund um die Uhr störungsfrei und ohne Unterbrechungen anzubieten. Über vorhersehbare Betriebsunterbrüche, die zur Störungsbehebung, zur Vornahme von Wartungsarbeiten, zum Ausbau des Dienstes etc. nötig sind, wird der Kunde durch weiss-web.ch - soweit möglich - rechtzeitig informiert. Im Hosting inbegriffen ist ein beschränkter Support via Mail. Bei grösseren Schwierigkeiten ist es möglich, dass dem Kunden eine Telefonnummer mitgeteilt wird für die persönliche Kontaktaufnahme des Support-Teams.

3. Verpflichtungen des Kunden
Der Kunde ist verpflichtet:
- Erkennbare Störungen unverzüglich per Mail mitzuteilen.
- Sämtliche Kosten, die durch Störungssuche entstehen zu bezahlen, wenn sich bei der Prüfung herausstellt, dass die Störung im Verantwortungsbereich des Kunden lag.
- Unverzüglich nach Umzug, Namensänderung, sowie Änderung seiner Rechtsform uns schriftlich die Änderungen mitzuteilen.
- Seinen Benutzernamen und/oder Mailadresse und besonders das dazugehörende Passwort vertraulich zu behandeln. Er hat jederzeit die Möglichkeit, das Passwort zu ändern und den persönlichen Wünschen anzupassen. Der Benutzername und die Mailadresse sind fix und können nicht geändert werden.
- Der Kunde verpflichtet sich, alle notwendigen Massnahmen zu treffen, um unerlaubten Zugriff in fremde Systeme, Programmmanipulation und das Einschleusen von Computerviren zu verhindern.
- Der Kunde ist für die Informationen und Daten verantwortlich. Untersagt sind insbesondere: Gewaltdarstellungen im Sinne von Art. 135 des Schweizerischen Strafgesetzbuches (StGB); pornografische Schriften, Ton- oder Bildmaterial und Darstellungen im Sinne von Art. 197 StGB; Aufrufe zur Gewalt im Sinne von Art. 259 StGB; Rassendiskriminierung im Sinne von Art. 261 StGB; Anleitungen oder Anstiftungen zu strafbarem Verhalten; Unerlaubte Glücksspiele im Sinne des Lotteriegesetzes; Informationen, die Schutzrechte oder andere Immaterialgüterrechte Dritter verletzen.
- Dafür zu sorgen, dass Jugendliche unter 16 bzw. 18 Jahren keinen Zugang zu Websites haben, die nur für Personen über 16 bzw. 18 Jahre bestimmt sind. Diese Bestimmung gilt auch bei Links auf der Website.
- Dafür zu sorgen, dass seine Website keinen übermässigen Traffic erzeugt. Die Webhostings werden mit freiem Datentransfer angeboten. Damit wir das auch in Zukunft können, verpflichten sich die Kunden zum Fair Use. Das heisst, dass man das übermässige und unnötige Nutzen des Abonnements vermeidet. Insbesondere sind reine Downloadsites und auch Massenmailings untersagt.
- Der Speicherplatz darf nicht zur Datensicherung verwendet werden. Er ist nur für Hosting vorgesehen.
- Keine Werberundschreiben, Massenmailings oder Spammails zu versenden. Zum einen ist dies nicht legal und zum anderen werden die Server übermässig beansprucht, so dass kein störungsfreier Betrieb mehr gewährleistet werden kann.
weiss-web.ch behält sich das Recht vor, den Dienst des Kunden bei missbräuchlicher Verwendung mit sofortiger Wirkung auf Kosten des Kunden zu sperren. Sämtliche bereits bezahlten Gebühren werden nicht mehr zurückerstattet. Als missbräuchliche Verwendung gelten alle oben genannten Punkte sowie alle übermässigen Benutzungen (Chat, Forum, ...), die das Betriebsverhalten des Servers zu stark beeinträchtigen. Die Sperrung bleibt so lange bestehen, bis der jeweilige Sachverhalt geklärt ist oder der Kunde den Beweis für die tatsächliche Unbedenklichkeit der Inhalte erbringt.

4. E-Mail
Der Kunde hat seine Mailbox regelmässig zu kontrollieren und durch ein sicheres Passwort vor fremden Zugriffen zu schützen. Das Versenden von Werbe-Mails durch den Vertragspartner an Dritte, ohne von diesen dazu aufgefordert worden zu sein, ist unzulässig. Ausserdem ist das Versenden von Massenmails (Spamming, Mail Bombing) über die Server von weiss-web.ch und deren Partnerunternehmen strikte untersagt. Ebenso der Betrieb von Mailinglisten in einem Ausmass, welches die Betriebsstabilität der Systeme gefährden könnte. Solche Verhaltensweisen zählen zu den missbräuchlichen Verwendungen und haben die oben genannten (bei Punkt 3) Sanktionen zur Folge.

5. Datensicherheit
Von allen Daten, die der Kunde - egal in welcher Form - an weiss-web.ch übermittelt, muss er Sicherungskopien bereit haben. Auf den Servern werden zwar durch weiss-web.ch einmal pro Tag Backups erstellt. Diese Backups sind aber nicht zu 100 Prozent verfügbar und im Falle einer nicht Verfügbarkeit ist der Kunde verpflichtet, seine Daten unentgeltlich nochmals an weiss-web.ch zu übermitteln. Auch die Mailaccounts werden laufend gesichert und in der Regel sollte nichts verloren gehen. Es wird aber auch dort bei einem allfälligen Datenverlust jegliche Verantwortung abgelehnt.

6. Haftung durch weiss-web.ch bei Betriebsunterbrüchen
weiss-web.ch haftet nicht für Verluste oder allenfalls entgangene Gewinne bei sämtlichen Betriebsunterbrüchen (durch Störungsbehebung, Wartung oder Umstellen der Infrastruktur). Auch für verlorengegangene Mail-Nachrichten kann keine Haftung übernommen werden. Beim Sperren des Accounts wegen Nichtbezahlung oder Nichteinhaltung der AGB kann ebenfalls keine Haftung übernommen werden für allenfalls entstandenen Schaden oder Verlust von Mail-Nachrichten. Wenn die Rechnungen fristgerecht bezahlt werden, hat man nichts zu befürchten und sonst liegt es im Verantwortungsbereich des Kunden, wenn er die Zahlung hinauszögert. Geplante Betriebsunterbrüche werden in der Nacht durchgeführt und in der Regel etwa 1-2 Wochen im Voraus per Mail bekannt gegeben. Bei ungeplanten Unterbrüchen werden die Kunden im Nachhinein per Mail informiert.

7. Vertragsabschluss, Vertragsdauer, Erneuerung, Kündigung
Durch das Akzeptieren der AGB hat der Kunde zu allen Bedingungen zugestimmt und einen Vertrag mit weiss-web.ch abgeschlossen. Minderjährige dürfen nur mit der Erlaubnis des Erziehungsberechtigten die Dienstleistungen nutzen. Die Erlaubnis muss schriftlich per Post (Mail reicht nicht) an uns gesendet werden, bevor der Vertrag gültig ist. Nach der Bestellung werden gleich nach der Aufschaltung des Hostings dem Kunden die Zugangsdaten an die angegebene Mailadresse gesendet. Das Hosting ist sofort nutzbar und die Rechnung ist pünktlich zu begleichen. Das mitgeteilte Passwort kann beim Login jederzeit abgeändert werden. Die Vertragsdauer ist jeweils bis Ende des laufenden Jahres und die Gebühren müssen im Voraus bezahlt werden. Anfang Dezember wird die Rechnung für das Folgejahr versendet und der Kunde kann bis Ende Jahr das Hosting per Post oder Mail kündigen oder die Rechnung bezahlen und das Hosting so um ein Jahr verlängern. Bei Nichtbegleichen der Rechnung wird der Account auf Kosten des Kunden gesperrt und erst nach erfolgter Zahlung wieder aufgeschaltet. Bei Vertragsverlängerung gelten die Preise, die bei Vertragsbeginn gültig waren. Gekündigt werden kann auch frühzeitig. Es werden aber keinerlei bereits bezahlten Gebühren zurückerstattet und der Kunde hat die Wahl ob der Account sofort oder erst auf Ende der Vertragsdauer gelöscht werden soll.

8. Preise und Bezahlung
Es gelten die Preise, die auf der Homepage von weiss-web.ch ersichtlich sind. Der Kunde verpflichtet sich bei Vertragsabschluss, die Rechnung fristgerecht zu begleichen. Bei Zahlungsverzug ist es weiss-web.ch möglich, den Account des Kunden zu sperren und erst nach Bezahlung wieder aufzuschalten. Allenfalls dadurch entstehende Kosten (bis zu 200 Franken für die Deaktivierung und die erneute Aktivierung) sind vom Kunden zu tragen und werden von weiss-web.ch einzeln in Rechnung gestellt. Das Bestellen auf Rechnung ist nur in der Schweiz wohnhaften Personen möglich. Die Rechnung muss innert 10 Tagen mittels mitgesendetem Einzahlungsschein beglichen werden. Bei Nichtbezahlung wird zuerst gemahnt und dann wird der Dienst eingestellt. Die Zahlungsforderung wird dann ans Inkassobüro weitergeleitet. Sämtliche entstehenden Kosten durch das Inkassobüro und allenfalls die Betreibung müssen zusätzlich zum Rechnungsbetrag bezahlt werden. Die Mahnkosten unsererseits können bis zu 100 Franken betragen. Die Umtriebe für die Deaktivierung und die erneute Aktivierung können mit bis zu 200 Franken in Rechnung gestellt werden. Ob dies geschieht liegt aber immer im Ermessen von weiss-web.ch

9. Recht und Gerichtsstand
Diese AGB unterstehen soweit als möglich dem schweizerischen Recht. Sollte sich irgendeine Bestimmung als ungültig erweisen, gilt als vereinbart, was dem schweizerischen Recht am ehesten entspricht. Als Gerichtsstand gilt Zürich.



Diese AGB sind vom August 2015 und ersetzen alle früheren Ausgaben.

  2017 - by weissweb.ch, Michael Weiss